Ruhe  –  bei sich ankommen

 

Mit dieser Übung werden Frauen angeleitet, sich auf ihren Körper zu konzentrieren.
Die Übungen lassen sich am Leichtesten ausführen, wenn man seinem Körper die Koordination (alle Körper haben ein natürliches Koordinationsgefühl) überlasst und sein Mental „( „ das Denken“) nicht im Vordergrund hat.

Die Übungen sind nicht schwer, aber koordinativ interessant. Es ist ein Zusammenspiel von Arm-Bein-Bewegungen und kleinen, sehr sanften Bewegungen (Mikro-Bewegungen)

Durch die Ausführung der Übungen beruhigt sich das Denken und man fühlt sich danach erleichtert.

Auf Dauer führen die Übungen dazu, dass sich das Mental beruhigt und ich mehr Zugang finde zu meinem inneren Körpergefühl.

Ein inneres Körpergefühl zeichnet sich normalerweise durch Frieden, Ruhe (hat man Zugang durch geringe mentale Aktivität) und leichte Freude, aus.

Die Beruhigung des Mentals wird sich nach längerer Ausübung der Bewegungsfolgen, dauerhaft einstellen.

Da die Körper sehr unterschiedlich sind, lässt sich keine genaue Zeitangabe festlegen, wann die reduzierte Gehirnaktivität eintritt.

Was man mit Sicherheit sagen kann, dass es ein Vorher-Nachher Effekt bei jeder Übungsabfolge gibt und eine geringere mentale Aktivität – dadurch mehr Ruhe. Diese Qualität wird sich der Körper dauerhaft aneignen.

5 Termine | á 60 Min. | 175€ | max. 7 Teilnehmerinnen

Kursbeginn: 07.03.24
Wöchentlich von 17.30-18.30 Uhr

Übungsdauer zuhause: ca 15 Min.
Übungen 2-3x pro Woche wiederholen

 

Weitere Seiten

Weisheiten

Du wirst dich der Wahrheit darüber, wer du bist eher über das Fühlen nähern, als über das Denken.

- Eckhart Tolle -

Inspiration