Die Kurse

Die Kurse biete ich für Frauen an.
Sie bestehen aus einer Kombination von „Micro Bewegung“, Atmung und Koordination.
Eine Erklärung der Elemente erfolgt weiter unten.
Die Reihenfolge der einzelnen Übungen, die Dauer und die Kombination der verschiedenen Elemente erzielen die Wirkung.

Eine Kurzfristige:
Man fühlt sich einfach besser nach den Übungen.
Eine Längerfristige:
Der Körper übernimmt nach und nach die Impulse als Grundlage für ein neues Körpergefühl,
was mit der Zeit dauerhaft erhalten bleibt.

Da Körper sehr individuell sind, kann ich hier keine verlässliche Aussage machen, wann der Zustand im Körper stabil werden wird. Sicher ist, dass neue Bezüge entstehen werden und
damit ein geändertes Körpergefühl.
Dies kann z.B. sein, dass Sie sich besser fühlen. Durch die Stabilitätsübungen sich
gefestigter und autonomer fühlen.
Oder z.B. sich Grundqualitäten wie z.B. Ruhe, Freude oder Kraft als Körpergefühl vorhanden sind.

Möchten Sie sofort in das Angebot einsteigen finden Sie die Kurse unter folgenden Themenschwerpunkten der Schule für Körperbewusstheit:

Grundqualitäten
Körper fühlen
Körperstabilität
Rescue – Entlastung

Um die Elemente in den Kursen besser zu verstehen,
hier eine kurze Erläuterung:

„Micro Bewegungen“
Durch das Einüben von feinen, kleinen Bewegungen erhöhen wir unsere Körperbewusstheit.
Die kleinen manchmal kaum spürbaren Bewegungen gehen mehr in die Tiefe als wir es mit unseren „normalen“ Bewegungen gewohnt sind.
Hier erreichen wir eine Tiefe, die es ermöglicht sensibler zu werden und gleichzeitig werden dadurch spürbar in unserem Körper Spannungen abgebaut.
Die anderen Bewegungen dienen zur Vertiefung, Integration bzw. zur Lockerungen. Auch hierbei lernen wir unseren Körper bewusster wahrzunehmen.

Atemübungen
Die Atemübungen sind eine Mischung aus sehr alten Atemtechniken und Atemübungen aus der aktuellen Forschung.
Sie werden je nach Kurs lernen in die Stirnhöhle zu atmen, ihre Lungen Flügel oben
und/oder unten zu befüllen. Des Weiteren werden Sie Bauch und Zwerchfellatmung
kennenlernen in Kombination zu bestimmten Atemrythmen.
Wir befreien unseren Körper durch gezieltes und bewusstes Atmen von Stress und
Spannungen. Dies gilt für alle Kurse gleichermaßen.

Koordination
Die Kordinationsübungen sind anspruchsvoll aber durchaus leicht zu erlernen.
Am besten ist es hierbei, seinen Kopf außen vor zu lassen und mit dem Körper die Bewegungen zu spüren und zuzulassen.
Die Bewegungen sind so aufgebaut, dass Sie natürlich den Körper in den Vordergrund
bringen und sich dies erfrischen auswirkt. Die komplexen Bewegungsabläufe stimulieren das Gehirn, da der Körper aus seinen gewohnten Routinen treten darf.

 

 

 

Weitere Seiten

Weisheiten

Du wirst dich der Wahrheit darüber, wer du bist eher über das Fühlen nähern, als über das Denken.

- Eckhart Tolle -

Inspiration