Hormon-Yoga---Schwangerschafts-Yoga

Was ist Hormon-Yoga ?

Hormon-Yoga kann als Alternative zur konventionellen Hormon- und Hormonersatz-Therapie gesehen werden und wurde von der Brasilianerin
Dinah Rodrigues entwickelt.

Während der Wechseljahre kommt es zu Hormonschwankungen, die Erzeugung von Östrogen und Progesteron beginnt abzunehmen, und dadurch treten die ersten Symptome des Hormonmangels auf, wie z.B: Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gereiztheit, Depression, trockene Schleimhaut.

Ist der Hormonabfall drastisch, sind die Symptome heftiger und in einigen Fällen kann es zu ernsten Folgen für die Gesundheit, wie z.B. Osteoporose kommen. Hormon-Yoga ist eine natürliche Technik, die die Hormonproduktion reaktiviert und somit die Intensität von Symptomen in den Wechseljahren aufhebt oder vermindert.

Hormon-Yoga ist eine Art dynamisches Yoga, eine Kombination aus:
Energetischem Yoga und Hatha-Yoga
Kundalini Yoga
Tibetische Energieübungen

Hormon-Yoga beinhaltet eine spezielle dynamische Yogareihe, die immer gleich bleibt, da sie in dieser ausgewogenen Form die Hormondrüsen: Eierstöcke, Schilddrüse und Hypophyse anregt, was zu einem Anstieg des Hormonspiegels führt.
Die Hormon-Yoga-Reihe wird in fortlaufenden Kursen oder in Wochenendseminaren erlernt, so dass man sie zuhause selbständig ausüben kann. Die Übungsreihe wird genauso vermittelt, wie Dinah Rodrigues sie entwickelt hat.

Schwangerschafts-Yoga


Schwangerschaft und Muttersein – eine Zeit voller Wunder,
eine Entdeckungsreise mit vielen Veränderungen!

Schwangeren Yoga bietet die Möglichkeit sich und dem Baby mehr Aufmerksamkeit zu schenken, bietet Zeit “Inne-zu-Halten”, Zeit zum Spüren und so den Kontakt und die innere Bindung zum Kind liebevoll aufzubauen und zu vertiefen.

Im Yoga findest du den Raum, dich selbst – bewusst auf Geburt und Mutterschaft vorzubereiten.
Sanfte Übungen stärken den Körper
für die Geburt und die Zeit danach.
Verspannungen in Schultern, Nacken und Rücken werden gelöst, der Körper kann kraftvoller und beweglicher werden. Viele körperliche Beschwerden, wie Müdigkeit, Kurzatmigkeit, Ischiasbeschwerden, Schmerzen im unteren Rücken etc. können vorgebeugt oder gelindert werden.
Die Achtsamkeit auf den Atem und gezielte Atemübungen können später im  Geburtsprozess großen Halt geben kann.

Eine Teilnahme ist ab der 12. Schwangerschaftswoche möglich.
Schwangerschaftsyogakurse siehe unter:
Yoga: Stundenplan
(Mindestteilnehmerzahl: 4)
8 Termine á 75 min.: 96,-€ (auch weniger Termine möglich!)
Einstieg in einen laufenden Kurs ist nach Absprache jederzeit möglich.

Beckenbodenkurs- Rückbildungskurs ( ohne Baby)

Termine bitte erfragen, bzw. siehe unter:
Yoga: Stundenplan

Einstieg jederzeit möglich!

Yoga nach der Geburt/ Rückbildungsyoga / Beckenbodenyoga
ist eine wunderbar sanfte Methode zur Rückbildung ab ca. 12 Wochen nach der Geburt (ideal nach dem Rückbildungskurs bei der Hebamme)
Dieser Kurs findet ohne baby statt, damit wir uns um das Thema Beckenboden in Ruhe kümmern können.
Yoga hilft, Körper und Geist nach der Geburt wieder zu zentrieren, den Körper sanft zu kräftigen und vor allem,
den Beckenboden und die Bauchmuskulatur aufzubauen.
Für alle Frauen jeden Alters gedacht, zum Aufbau und Stärkung des Beckenbodens.
Für weitere Fragen können Sie mich gerne anrufen.

Weitere Seiten

Der Baum unseres Lebens

Der Baum unseres Lebens
möge fest im Boden der Liebe
verwurzelt sein.

Mögen die Blätter aus guten Taten
und seine Blüten aus freundlichen
Worten bestehen.

Und möge Frieden die Frucht
dieses Baumes sein.
- Amma -

Inspiration