Körper fühlen

 

Fühlen
= Bezüge zum Köper herstellen, wieder aufnehmen oder zu intensivieren.

Ein Körpergefühl entsteht nicht durch den Verstand, sondern ist eine bewusste Wahrnehmung des Körpers, wobei der Verstand meistens hinderlich ist.
Wenn ich darüber nachdenke, wie es sich anfühlen könnte, wenn ich meinen z.B. Unterarm berühre, fühle ich definitiv nicht.
Fühlen ist eine Körperaktivität mit wenig Verstandesaktivität. So kann ich am besten Bezüge zu meinem Körper herstellen (ohne Verstand) und wieder lernen, mich originär, d.h. direkt,
wahrzunehmen. Hierzu habe ich die folgenden Übungen entwickelt:

2.1.Körperfühlen I
Bei Körperfühlen 1 bauen die Frauen durch Atmung und Berührung ein Körpergrundgefühl auf. Sie nehmen dabei ihren Körper bewusster wahr und erleben nach den Übungen eine stärkere  Körperpräsenz.

2.2. Körperfühlen II
Aufbauend auf „Körperfühlen I“, lernen hier die Frauen mit gezielter Atmung und wichtigen Druckpunkten den Körper zu öffnen um dadurch eine erweiterte Wahrnehmung des Körpers zu erreichen.
Im „Körperfühlen 1“ werden dazu die Grundlagen gelegt.
Im „Körperfühlen 2“ findet eine Erweiterung und Vertiefung der Körperwahrnehmung statt.
Dies geht normalerweise einher mit mehr Sicherheit im Körpergefühl und einem entspannten Umgang mit dem Körper.

Neuer Kurs:
Start: 05.10.22 Mittwochs, 17.30 -18.30 Uhr

Die Kurse Körperfühlen I und Körperfühlen II biete ich in Kombination an:
5 Termine a´ 60 Minuten
5 Wochen – pro Woche 1 Termin
Kursgebühr 175 Euro
Nach Abschluss des Kurses sollten die Übungen 2 x die Woche ausgeführt werden.

Hier können Sie nochmal direkt auf einzelne Kurse zugreifen:
Körper fühlen I
Körper fühlen II
Körper fühlen intensiv

Weitere Seiten

Weisheiten

Du wirst dich der Wahrheit darüber, wer du bist eher über das Fühlen nähern, als über das Denken.

- Eckhart Tolle -

Inspiration